Schokoschaben

Vorteile
Schokoschaben bieten manche Vorteile. Sie zirpen nicht, fliegen nicht, laufen keine Scheiben hoch, belästigen nicht durch störende Gerüche und lassen sich leicht halten und vermehren. Der Chitin dieser Schaben ist relativ weich und sie werden nicht sonderlich groß, so dass man (im Vergleich zu vielen anderen Schaben) auch die adulten Schaben gut an Helmskinke verfüttern kann.

Nachteile
Schabenhaltung und Zucht hat aber immer Nachteile, so sind auch die kleinen possierlichen Schokoschaben nicht ohne. Die leichte Vermehrung kann zu einem großen Nachteil werden. Es ist daher unbedingt darauf zu achten, dass keine Schabe entwischt. Sie sind direkt von der Pinzette zu füttern und sollten nicht einfach ins Terrarium gesetzt werden. Diese Schaben kommen lange (ca. 2 Monate) ohne Nahrung aus und haben somit alle Zeit der Welt - sollten sie entwischt sein - sich zu vermehren. Die etwa 30 Eier pro Gelege sind durch eine lederne Haut geschützte. Selbst mit Insektiziden kann man den Eiern und dem darin gedeihenden Nachwuchs wenig anhaben. Dass man Schaben nicht besonders leicht wieder los wird, sollte bekannt sein. Besondere Sicherheitsvorkehrungen sind daher unumgänglich. Die meisten Halter sichern diese daher auch doppelt und dreifach. So werden sie beispielsweise in einer Faunabox gehalten, unter deren Lüftungsdeckel sich zusätzlich ein Fliegengitter befindet. Oder aber sie werden in einer Plastikbox gehalten, welche zur Sicherheit in einer zusätzlichen Plastikbox steht.